Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Wann kann man Kopfläuse erkennen?

 

Kopflaus bekaempfenKopfläuse sind nicht immer leicht zu erkennen. Manchmal kann es sein, dass Ihr Kind bereits lange unter Kopfläusen leidet, ohne, dass es Symptome zeigt – das kommt daher, dass nicht jeder Körper gleich auf den Kopflausbefall reagiert. Das macht es schwerer, die Kopfläuse zu erkennen. Falls Symptome auftreten, entstehen diese auch in der Regel erst etwa 3 Wochen nach der Ansteckung. Die Beschwerden entstehen nämlich nicht, wie man vielleicht meint, durch den Stich der Läuse, sondern durch ihren Speichel. Gegen diesen entwickelt der Körper oft eine Überempfindlichkeit, die sich dann in dem Juckreiz äußert. Auch die Ausscheidungen der kleinen Tierchen sorgen manchmal für Beschwerden. Wenn Ihr Kind sich in einem Kindergarten oder in der Schule befindet, in der es hin und wieder Läuse gibt, sollten Sie es sich zur Gewohnheit machen, immer mal wieder den Kopf zu kontrollieren, um die Kopfläuse frühestmöglich zu erkennen.

 

 

Wie genau kann man Kopfläuse erkennen?

 

Die ersten Symptome, um Kopfläuse zu erkennen, sind Juckreiz und ein Brennen auf dem Kopf. Auch ein leichter Ausschlag oder Kratzwunden hinter den Ohren, im Nacken oder an den Schläfen können ein Hinweis auf die lästigen Krabbler sein. Um dann zu erkennen, ob tatsächlich Kopfläuse vorliegen, können Sie am besten eine Lupe benutzen. Stellen Sie sich unter eine helle Lichtquelle und suchen Sie die Kopfhaut Ihres Kindes ab. Am besten sind die Nissen zu erkennen, die Eier der Läuse. Sie sind nicht einmal einen Millimeter groß, oval und weiß-grau bis bräunlich und kleben nah an der Kopfhaut. Um zu erkennen, ob es sich um Kopfläuse oder simple Schuppen handelt, können Sie versuchen, die "Schuppe" mit dem Finger zu entfernen. Funktioniert das problemlos, wird es sich wahrscheinlich um Schuppen handeln. Muss man sie jedoch erst zwischen die Finger nehmen und ein wenig Kraft aufwenden, um sie vom Haar zu streifen, sind es wahrscheinlich Nissen.1

 

1 http://www.kopflaus.de/der_kopflausbefall/