Welche Auswirkungen können insektizide Läusemittel haben?

Kopflaus bekaempfenInsektizide Läusemittel können Auswirkungen auf die Gesundheit haben, wobei ernsthafte Nebenwirkungen eher selten sind. Vor allem die offiziell getesteten und zugelassenen Mittel nach dem Infektionsschutzgesetz wurden ausreichend erforscht, um ernste Schäden durch die Insektizide auszuschließen. Das setzt allerdings voraus, dass Sie die Mittel auch streng nach Vorschrift anwenden. So sollte zum Beispiel die Einwirkzeit nicht eigenmächtig verlängert werden, da es sonst zu Reizungen der Kopfhaut kommen kann.

Außerdem sollten Sie die Sicherheitshinweise beachten. Bei Sprays, die Insektizide enthalten, wird häufig angegeben, dass das Spray nicht eingeatmet werden und nicht in Kontakt mit den Schleimhäuten kommen darf. Geschieht dies doch, kann nicht mehr garantiert werden, dass das Mittel keine schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Es kann dann als Nebenwirkung insektizider Läusemittel zu Schleimhautreizungen, Hustenreiz oder Ähnlichem kommen. Pyrethrumextrakt, Permethrin und Allethrin sind die Wirkstoffe, die in Deutschland hauptsächlich als Läusemittel verwendet werden. Sie alle gelten als unbedenklich. Bei Kopflausmitteln vor dem Jahr 2008 wurde hin und wieder auch der Wirkstoff Lindan benutzt – dieser ist nachweislich schädlich und ist seit dieser Zeit nicht mehr erlaubt.

Alternativen, um den Auswirkungen von insektiziden Läusemitteln zu entgehen

 

Wenn Sie sich vor den Auswirkungen der insektiziden Läusemittel fürchten, können Sie einfach auf ein anderes Läusemittel zurückgreifen. Populär sind zum Beispiel Mittel mit Dimeticonen, die rein physikalisch wirken, indem sie die Atemöffnungen der Läuse verschließen und diese dadurch ersticken. Silikonöl, Sojaöl oder Kokosöl werden dabei häufig verwendet. Diese Läusemittel haben keine oder kaum Auswirkungen auf die Gesundheit. Sie wirken meist mild und können häufig selbst bei bereits gereizter Kopfhaut verwendet werden.

Wer völlig auf die Mittel und ihre Auswirkungen verzichten will, kann es auch mit der Bug Busting Methode versuchen. Bei dieser wird für ca. 2 Wochen lang täglich das gesamte Haar mit einem Läusekamm durchkämmt. So werden die Läuse nach und nach entfernt. Diese Methode hat jedoch nicht die gleichen Erfolge verzeichnen können wie die Behandlung mit einem geprüften Kopflausmittel, auch wenn sie garantiert keine Auswirkungen hat wie manche insektizide Läusemittel.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen