Kann man Läusen vorbeugen?

 

Kopflaeusen vorbeugenViele Eltern fragen sich, ob man Läusen auch vorbeugen kann. Natürlich möchte man seinem Kind (und auch sich selbst) die unbeliebten Parasiten ersparen, allerdings ist ein Vorbeugen bei Läusen nur bedingt möglich. Einerseits ist es zwar möglich, bestimmte Gefahren zu meiden, vor allem, wenn jemand in der Umgebung Läuse hat. Andererseits kann eine Ansteckung trotzdem leicht geschehen, vor allem bei kleineren Kindern, die noch unbedacht sind und sich nicht immer an solche Sicherheitshinweise halten können und wollen. Läuse können recht schnell klettern und schaffen es so, von einem zum nächsten Kopf zu gelangen. Da genügt ein kurzes Umarmen oder schon ein zusammen sitzen. Vor allem, wenn das betroffene Kind bzw. dessen Eltern noch nichts von dem Lausbefall wissen, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Ansteckung anderer Kinder geschehen ist. Daher ist eine der Maßnahmen, um Läusen vorzubeugen, hin und wieder auch ohne ersichtlichen Grund das Kind auf Läuse zu untersuchen.

 

Wie kann man Läusen effektiv vorbeugen?

 

Es gibt ein paar Maßnahmen, die helfen können, Läusen vorzubeugen. Wenn zum Beispiel im Kindergarten oder in der Schule häufig Läuse auftreten, empfiehlt es sich, dem Kind besser die Haare zusammen zu binden, wenn es sehr lange Haare hat. Zum Vorbeugen bei Jungen ist es sinnvoll, die Haare zu stutzen. Bei einer Haarläne von unter 2 cm finden sich die Parasiten nämlich nur selten, da sie schlechter auf den Kopf potentieller Wirte krabbeln können. Das Scheren einer Glatze ist zwar eine effektive Maßnahme zum Vorbeugen, aber bei genauerer Betrachtung vielleicht auch ein wenig radikal. Ebenso sollte man immer aufmerksam sein und die Chance nutzen, wenn beispielsweise Elternabende zu dem Thema veranstaltet werden oder Infomaterial ausgegeben wird. Auch, wenn Kopfläuse nicht gefährlich sind, sind sie noch lange nicht angenehm – weder für das Kind, noch für das Umfeld. Damit sich keine anderen Kinder anstecken können, sollte ein Lausbefall immer sofort der Schule bzw. dem Kindergarten gemeldet werden. Das Kind muss bis zur erfolgreichen Behandlung zuhause bleiben, so schreibt es auch §34 Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes vor. Die Einrichtung muss dem Gesundheitsamt den Befall mitteilen und die anderen Eltern informieren.

 

Nach dem Lausbefall den Läusen vorbeugen

 

Wer seine Kopfläuse bereits bekämpft hat, will natürlich gern einem weiteren Ausbreiten vorbeugen. Dafür sollten ein paar Hygienemaßnahmen angewendet werden. Es ist sinnvoll, Haarbürsten, Kämme, Haarspangen etc. zu reinigen. Ebenso können Bettwäsche und Handtücher, die in dieser Zeit benutzt wurden bei mindestens 60°C einmal gewaschen werden, das gleiche gilt für Mützen. Nissen, die sich daran eventuell festgesetzt haben, werden abgetötet und können so keinen weiteren Läusebefall provozieren.

Andere Maßnahmen zum Läuse vorbeugen sind in der Regel nicht notwendig, denn die Krabbler verlassen ihren Wirt nur ungern und sterben außerdem spätestens nach 3 Tagen ohne Nahrung wieder ab. Daher ist ein Großputz oder Desinfizieren des Haushalts zum Vorbeugen von Kopfläusen nicht notwendig.1

 

1 http://www.kopflaus.ch, Zugriff: 18.03.2014

 

Hausmittel zur Vorbeugung

Gibt es Hausmittel, die zur Vorbeugung von Kopfläusen dienen? Welche Hausmittel sind das und wie wirken sie wirklich?

Vorbeugung durch Sprays und Shampoos

Erfahren Sie hier, wie und ob Sprays und Shampoos zur Vorbeugung von Kopfläusen tatsächlich wirken!

Läuse-Diagnosemethode

Diagnosemethode Kopflaus

Stellen auch Sie fest, ob Ihr Kind unter Kopfläusen leidet. Wie Sie das am besten machen, erfahren Sie hier!

Die Kopfhaut kontrollieren

Kopfhaut kontrollieren 

Um Läusen vorzubeugen, ist es enorm wichtig, öfter einmal einen Blick auf die Kopfhaut Ihres Kindes zu werfen!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen