Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

Wirkung Mosquito® Läusewaschmittel

 

Das Mosquito® Läusewaschmittel wird nicht auf dem Kopf selbst angewendet, sondern zur Wäsche hinzugegeben. Normalerweise müsste Wäsche immer bei mindestens 60 Grad gewaschen werden, damit die Läuse dadurch abgetötet werden. Mit dem Mosquito® Läusewaschmittel reicht bereits ein Waschgang mit 30 Grad, was empfindliche Wäsche schützen kann.

Der Mythos, dass nach einem Lausbefall sämtliche Kleidung eingetütet werden muss, damit die Läuse absterben, ist inzwischen überholt. Vor allem Textilien wie Teppiche oder Sofas brauchen nicht intensiv gereinigt werden, denn hier ist eine Übertragung so gut wie ausgeschlossen.

Im Mosquito® Läusewaschmittel befinden sich Geraniol, Kokosöl, waschaktive Substanzen und einige Hilfsstoffe. Das Mittel ist frei von Giftstoffen, sondern enthält nur biologische Inhaltsstoffe, wodurch es somit auch später auf der Haut gut verträglich ist.

Die Bewertungen von Nutzern des Waschmittels sind gut. Die Nutzer gaben an, sich nach dem Waschen der Textilien mit dem Mosquito® Läusewaschmittel besonders sicher und sauber gefühlt zu haben.

 

Anwendung des Mosquito® Läusewaschmittels

 

Das Mosquito® Läusewaschmittel wird einfach zur normalen Wäsche hinzu gefügt. Es werden 10 Milliliter des Mittels zur Wäsche hinzu gegeben, das entspricht etwa zwei inneren Schraubdeckeln der Dosierflasche. So reicht das Mosquito® Läusewaschmittel für etwa 10 Wäschen. Es ist dabei egal, in welchem Waschgang das Mittel verwendet wird. Die physikalische Wirkung sorgt dafür, dass die Läuse absterben und sich nicht mehr festhalten können. So werden sie einfach durch den Abfluss gespült.1, 2

 

Andere Maßnahmen neben Mosquito® Läusewaschmittel

 

Viele Betroffene neigen zum kompletten Hausputz, wenn sie hören, dass ein Familienmitglied unter Läusen leidet. Das ist jedoch nicht nötig, denn eine Ansteckung über Polstermöbel oder Textilien ist äußerst selten. Wer unbedingt etwas in dieser Art tun möchte, braucht höchstens mit dem Staubsauger an die Arbeit gehen. Tatsächlich sollten jedoch Haarbürsten und Kämme gereinigt werden, denn hier können sich die Läuse leicht verfangen. Am wichtigsten ist noch immer das Informieren des Umfelds, vor allem des Kindergartens oder der Schule und eine gute Behandlung des Lausbefalls.3

 

 

 

 

1 http://www.pallas-apotheke.de/online-shop/kinder/mosquito-laeuse-wasch/

2 http://www.medpex.de/testbericht/mosquito-laeusewaschmittel-p1021091/

3 http://www.pediculosis-gesellschaft.de/html/behandlung.html